Tag Archive: Eilenburg


Winter in Eilenburg

Erst gefror nur der Sprühregen an den Zweigen, doch dann gab es eine Schneepracht mit sonnigem Wetter. Da ließ sich sogar ein Komoran beim gemächlichen Start fotografieren.

Gewitter über Eilenburg

Die Wärme des Tages hat wieder einmal ein Gewitter produziert. Der Tag begann schon mit Blitzen und lautem Donner. Am Abend das Gewitter brachte dann auch wieder richtig viel Regen und etwas leisere Donnerschläge.

Im Moment erfreuen uns klare Morgenstunden mit ebenso klaren Sonnenaufgängen. Wenn das zeitige Aufstehen nicht wäre. Sogar die Sonnenflecken ließen sich einfangen. Einige Aufnahmen habe ich mittels HDR „verbessert“.

Bevor der viele Schnee diese Woche weg taut, habe ich ihn noch einmal festgehalten. Gerade Nachts wirkte er sehr imposant. Doch auch das Tauen ließ sich festhalten.

Igp3585

Das Hochwasser der Mulde überschwemmte die Unterführung unter der Eisenbahnbrücke. Frostige Nächte sorgen für eine neue Wegmöglichkeit und die alten Schilder haben so weiter Gültigkeit. Im Moment reicht die Tragfähigkeit für Mäuse, mal sehen, wie sich das Wetter entwickelt.

Igp3536

War es Tauwetter, war es Zufall, jedenfalls bewegten sich am 10. Januar gegen 2 Uhr 600 m² Erdreich vom Osthang des Eilenburger Burgberges auf die Mühlstraße, die damit komplett verschüttet wurde. Die Natur verfügte eine Vollsperrung.

Wasser im Mühlgraben

Igp3517

Regen und Tauwetter füllt Mulde und Mühlgraben. Innerhalb von 22 Stunden
vervielfachte sich der Durchfluss von 88 auf 352 m³/s. Der Golzerne
Muldepegel kletterte von 180 auf 344 cm (7.1. 20.30 Uhr). Bei 192 s
Belichtungszeit sieht der Mühlgraben unterhalb des Burgberges ganz
friedlich aus.

Igp1658

Novembergrau wird zu Orange, Weiß, Grün. Der Nebel und 85 Sekunden
Belichtungszeit machen diesen Überblick über die Eilenburger Innenstadt
möglich.